Philosophie

Der Anlagestil des Value Teams berücksichtigt viele Erkenntnisse von André Kostolany. Felix Schleicher hat über 10 Jahre (1989 bis 1999) mit André Kostolany zusammengearbeitet und schöpft heute aus dem enormen Erfahrungsschatz des Altmeisters.
 

1. André Kostolany: Geduld und Antizyklik
 

André Kostolany (*1906 - †1999) stammte aus einer wohlhabenden jüdischen Industriellenfamilie. Er flüchtete nach Beginn des Zweiten Weltkriegs 1940 in die USA. Ab 1950 hatte er den Hauptwohnsitz in Paris, mit Nebenwohnsitzen in München und an der Côte d’Azur.

 

Kostolany hat mit exzellenten Ergebnissen den Erfolg des klassischen Value Anlagestils bewiesen. Den Status eines Börsengurus erwarb sich Kostolany durch seine zahlreichen Bücher, Kolumnen, Vorträge und Seminare zum Thema Börse. Er selbst wehrte sich jedoch gegen diese Bezeichnung. Insgesamt schrieb er 13 Bücher, die in acht Sprachen übersetzt und rund drei Millionen Mal verkauft wurden. Im deutschen Finanzmagazin Capital veröffentlichte er 414 Kolumnen.

 

„Der Börsenkurs verhält sich zur Wirtschaft
wie der Hund zum Spaziergänger: er läuft oft voraus oder hinterher,
kommt aber immer wieder zurück“ 

 

2. Graham: Konzept der Sicherheitsmarge

 

Die Anlagephilosophie basiert im Wesentlichen auf dem ‚Margin of Safety’-Konzept (Konzept der Sicherheitsmarge) von Benjamin Graham, dem Vater der amerikanischen Wertpapieranalyse. Bereits 1934 definierte er mit seinem Werk „Wertpapieranalyse“ die Anlagegrundsätze für wertorientierte Anlagestrategien. Das Ziel dieses Investmentansatzes besteht im Erreichen überdurchschnittlicher Anlageergebnisse bei gleichzeitig vermindertem Risiko durch die Anwendung des Konzeptes ‚Margin of Safety’.

 

„Preis unter innerem Wert

bietet eine Sicherheitsmarge“

 

3. W. Buffett: Qualität

 

Besondere Aufmerksamkeit legen wir auf gute, verständliche und nachhaltige Geschäftsmodelle, die von fähigen und integeren Managern geführt werden.
Buffett selbst fasst die Charakteristiken eines lohnenden Investitionszieles immer wie folgt zusammen:

 

„Wir investieren nur in ein Unternehmen, wenn wir (1) die Geschäfte verstehen, (2) die langfristigen Aussichten des Unternehmens gut sind (bewiesene Ertragskraft, gute Erträge auf das investierte Kapital, keine oder nur geringe Verschuldung, attraktives Geschäft), (3) das Unternehmen von kompetenten und ehrlichen Managern geleitet wird und (4) sehr attraktiv bewertet ist.“

 

„Zeit ist der Freund eines guten Unternehmen
und der Feind eines schlechten“

Hinweis

Die Inhalte dieser Website dienen ausschließlich der Information von institutionellen Anlegern und richten sich nicht an Privatkunden! Die VAA bietet kein Portfoliomanagement an. Wir sehen unsere Aufgabe in der Bereitstellung von Valueresearch. 

Hier finden Sie uns

Value Asset Advisors GmbH
Theresienhöhe 13
80339 München

Dokumente

Presse

Kontakt

Rufen Sie einfach an 

oder der nutzen Sie unser Kontaktformular.